German (Deutsch)

125 Jahre HOERBIGER

1983: HOERBIGER beginnt mit der Produktion von Piezo-Ventilen

Zunächst laufen zehn Chips am Tag vom Band. Seither stehen pneumatische Piezo-Ventile von HOERBIGER für extreme Reaktionsschnelligkeit und exakte Regelung.

Sogar im Weltall haben sich Piezo-Ventile von HOERBIGER bewährt. In einer Analysevorrichtung für Gase, die im Rahmen der Mission Rosetta zur Erforschung des Kometen Tschuri eingesetzt wurde, sind 28 HOERBIGER MegaMic Silizium-Ventile in Mikrosystemtechnologie verbaut. Sie steuern die Gasströme in der Analyseeinheit. Jedes von ihnen wiegt inklusive Gehäuse weniger als 2 Gramm. Neben ihrer Miniaturbauweise sind es vor allem ihre Unempfindlichkeit gegenüber extremen Temperaturen und ihr sehr geringer Energiebedarf, die HOERBIGER Ventile weltraumtauglich machen.

Mittlerweile produziert HOERBIGER rund 800.000 Piezo-Chips jährlich.

》 Mehr lesen

125 Jahre HOERBIGER

1971: Einstieg ins internationale Ventilservice-Geschäft: Gründung der HOERBIGER Nederland B.V. in Heerlen, Niederlande

Die Gründung der HOERBIGER Nederland B.V. in Heerlen, Niederlande, markierte den Einstieg von HOERBIGER in das internationale Servicegeschäft für Kompressorventile. In rascher Folge baute HOERBIGER sein Ventilservice-Netzwerk aus. In den späten 70er Jahren des 20. Jahrhunderts kam es zu Gründungen in Deutschland, in der Schweiz, in Frankreich, in Italien, in England, den USA und Kanada. In den 80er Jahren folgten Singapur und Australien. Anfang 1985 trugen bereits 16 Service-Niederlassungen den Ruf des Unternehmens in die Welt. Weitere folgten. So eröffnete 1986 HOERBIGER do Brasil in LATAM ein Service-Center in Salvador, Brasilien.

Unsere Kunden profitieren heute von unserem einzigartigen Anwendungs-Know-how und dem Wissens- und Erfahrungsschatz aus 125 Jahren Ventilkonstruktion. HOERBIGER verfügt aktuell über 70 Service-Standorte in 43 Ländern. Mehr als 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen bei HOERBIGER für erstklassigen Service – weltweit und rund um die Uhr.

125 Jahre HOERBIGER

1970: Erste Unternehmensgründung in Asien

Im Oktober 1969 verliess der 29-jährige Horst Müller mit seiner japanischen Frau, zwei Töchtern und einer Million Schilling seine österreichische Heimat. Sein Ziel: Japan, das Land der aufgehenden Sonne. Im Gepäck: Eine gesunde Portion Hoffnung und Optimismus sowie fundiertes Ventil-Know-how, das Müller in einem intensiven einjährigen Training in Wien erworben hatte.

Horst Müllers Ankunft in Asien war ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein riesiger Sprung für HOERBIGER in Asien.

Im Februar 1970 wurde HOERBIGER Nippon Kabushiki Kaisha (HNKK) als reines HOERBIGER Unternehmen registriert. Es war zu jener Zeit sehr selten, dass ausländische Firmen ohne lokale Beteiligungen eine Tochtergesellschaft anmelden konnten. Die HNKK war die erste Unternehmensgründung von HOERBIGER in Asien.

Heute, nach 50 Jahren, verfügt HOERBIGER über vier Produktionswerke in China, zwei in Indien und 25 Servicestandorte in der Region Asien & Pazifik. Mehr als 1.800 Mitarbeiter in elf Ländern sorgen für Kundennähe.

125 Jahre HOERBIGER

1963: Gründung der HOERBIGER Corporation of America (HCA)

1961 kam Hubert Wagner zu HOERBIGER nach Wien. Er war von der Idee begeistert, die Marke HOERBIGER in den Vereinigten Staaten zu etablieren. Ein Jahr später gab ihm Martina Hörbiger 25.000 US-Dollar und den Auftrag, HOERBIGER in den USA aufzubauen.

Die HOERBIGER Corporation of America (HCA) wurde 1963 in Roslyn, im Bundesstaat New York, gegründet. Bis Jahresende 1965 stieg der Umsatz der HCA um 300 Prozent.

Wagner erkannte bald, dass er eine Produktion in den USA aufbauen musste, um die Lieferzeiten für die amerikanischen Kunden zu verbessern. Im Jahr 1967 begann die Produktion in Woodside, Queens, New York City. Sechs Jahre später zog die HCA nach Florida, um die Produktion an einem zentralen Standort zu konzentrieren.

Seitdem hat HOERBIGER sein Wachstum in den USA durch starke, langjährige Kundenbeziehungen und eine Reihe von Innovationen, darunter die Einführung des CP-Ventils im Jahr 2011, sowie durch den kontinuierlichen Einsatz neuer Technologien zur Automatisierung der Produktion fortgesetzt.

125 Jahre HOERBIGER

1957: HOERBIGER steigt in die Automobilindustrie ein

HOERBIGER begann 1957 in Schongau, Deutschland, mit der Serienfertigung von Kupplungslamellen. 1964 verlagerte HOERBIGER die Produktion von Kupplungslamellen nach Penzberg, Deutschland.

1984 begann HOERBIGER mit der Serienproduktion von Synchronringen für Pkw-Schaltgetriebe. In den 1990er Jahren revolutionierte HOERBIGER die Herstellung von Synchro-Produkten: HOERBIGER gelang es erstmals, in einem einzigen Arbeitsgang – allein durch die Umformung von Stahlblech – Synchronringe für Pkw-Schaltgetriebe herzustellen.

Heute ist HOERBIGER weltweit führender Anbieter von Synchronisierungen. Knapp 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Schongau, Peiting, Penzberg, Oberstenfeld und Changzhou tragen zum Erfolg des Unternehmensbereichs Drive Technology bei.

125 Jahre HOERBIGER

1950: HOERBIGER startet seinen Erfolgsweg in Deutschland

Vor 70 Jahren bezog das Unternehmen HOERBIGER & CO einen Teil der “Flugzeughalle” in Altenstadt und begann dort – am ersten Standort in Deutschland – mit einem kleinen Team die Produktion von Kompressorventilen.

Der Schritt auf deutschen Boden war ein Erfolg: Im April 1952 zählte HOERBIGER bereits 40 Beschäftigte in Altenstadt. Drei Jahre später stieg die Mitarbeiterzahl auf 110.

Das Unternehmen siedelte 1956 schließlich – inzwischen unter der neuen Firmierung HOERBIGER & CO KG – in den eigenen Neubau „Im Forchet“ in Schongau über, dem heutigen Standort der HOERBIGER Kompressortechnik GmbH.

HOERBIGER erobert den deutschen Markt

Das Unternehmen vergrößerte sich in den folgenden Jahren kontinuierlich weiter. Neue Standorte und Geschäftsfelder kamen hinzu.

Heute zählen wir in Deutschland 13 HOERBIGER Standorte mit rund 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben den Unternehmensbereichen Drive Technology und Compression Technology unterhalten auch die Geschäftsbereiche Rotary Solutions und Safety größere Werke in Deutschland.

HOERBIGER Jahrbuch 2019/20

Lesen Sie das aktuelle HOERBIGER Jahrbuch als E-Book.

》 Mehr lesen

125 Jahre HOERBIGER:

Wiederaufbau Martina Hörbiger

Am 15. Februar 1945 wird das Hauptwerk in Simmering durch einen Luftangriff fast völlig zerstört. Das Kriegsende ist gleichbedeutend mit dem Verlust aller Patente und Beteiligungen an ausländischen Unternehmen. Die Arbeit von 20 Jahren liegt in Trümmern. Wenig später stirbt Alfred Hörbiger. Seine Frau Martina Hörbiger beginnt mit den engsten Mitarbeitern ihres Mannes den Wiederaufbau.

125 Jahre HOERBIGER

Aufnahme der Eigenfertigung

Vor dem Hintergrund der rasanten technischen Entwicklungen nimmt die Entscheidung Alfred Hörbigers zur Eigenfertigung von Ventilen einen besonderen Stellenwert ein. Ein Grossauftrag über Spülpumpenventile für Schiffsdiesel ist der Ausgangspunkt. Trotz der niederschmetternden allgemeinen Wirtschaftssituation, die die Weltwirtschaftskrise ausgelöst hatte, kann eine Produktion auf dem neuen Firmenareal in Wien Simmering im Jahr 1931 aufgenommen werden.

1895: Eine Ventilinnovation von Hanns Hörbiger

Mit seinem innovativen Ventil für Kompressoren legte Hanns Hörbiger den Grundstein für den heutigen Konzern. Mit dem HOERBIGER Stahlplattenventil wurden alle Nachteile der Ende des 19. Jahrhunderts üblichen Ventilkonstruktionen überwunden. Es war ein Alleinstellungsmerkmal.

Das HOERBIGER Stahlplattenventil ermöglichte aber nicht nur die Weiterentwicklung der Hochofentechnik, sondern ebnete auch den Weg für die Erfindung der modernen Hochdruckchemie. Damit wurde das HOERBIGER Ventil zu einer der Schlüsseltechnologien für die industrielle Entwicklung zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

HOERBIGER 125 Jahre

2020 blickt HOERBIGER auf 125 Jahre erfolgreiche Unternehmensgeschichte zurück.

Wir freuen uns auf mindestens 125 weitere Jahre mit unseren Geschäftspartnern - und darauf, gemeinsam die besten Antworten auf die vor uns liegenden Herausforderungen zu finden.

Feiern Sie mit HOERBIGER hier auf unserer Website unser großes Jubiläum. Wir veröffentlichen hier wichtige Meilensteine der Unternehmensgeschichte - von den Anfängen bis zum heutigen Konzern mit seinen weltweiten Aktivitäten.

HOERBIGER liefert Schlüsselkomponenten für Beatmungsgeräte

"Unsere Ventile sind Schlüsselkomponenten für Beatmungsgeräte", sagt Geschäftsführer Philipp Baldermann von HOERBIGER Flow Control. Die von HOERBIGER entwickelten und gefertigten Piezoventile sind weltweit einzigartig: Sie kommen zum Einsatz, wenn extreme Geschwindigkeit bei höchster Präzision für pneumatische Steuerungen gefordert ist und Standardtechnologien nicht mehr ausreichen - wie zum Beispiel im Bereich der medizinischen Beatmung.

In den letzten Wochen und Monaten hat HOERBIGER weltweit eine steigende Nachfrage nach Komponenten für medizinische Beatmungsgeräte erlebt. Wir arbeiten Tag und Nacht, um diese kritischen Komponenten zu liefern. Auf diese Weise trägt HOERBIGER dazu bei, die Versorgung mit medizinischen Beatmungsgeräten in Europa und der ganzen Welt zu erleichtern.

Hitzetest

HOERBIGER Elektronik GmbH

Neue Fahrzeugelektronik steigert den Komfort und verbessert den Schutz: Kameras zum Beispiel können Außenspiegel ersetzen und dem toten Winkel entgegenwirken, dem Grund für viele Abbiegeunfälle und ihre oft schweren Folgen.

》 Mehr lesen

HOERBIGER erwirbt Mehrheit an der RAGSOL GmbH

Zug, Schweiz – der HOERBIGER Konzern hat mit Wirkung zum 31. Januar 2020 die Mehrheit an dem österreichischen Öl- und Gas-Lösungsanbieter RAGSOL GmbH übernommen, der bisher zur RAG Austria AG gehörte. RAGSOL bietet umfassende Lösungen und einzigartige Produkte für alte Öl- und Gasfelder, die ihr Produktionsmaximum überschritten haben. Ziel ist es, Öl und Gas effizienter, kostengünstiger und umweltfreundlicher zu fördern.

》 Mehr lesen