German (Deutsch)

Druckbrecher & Back-up Ringe

Für reduzierte Druckschwankungen

bei nachfolgenden Dichtringen

  • Hohe Lebensdauer
  • Gute Dichtfunktion bei Differenzdrücken über 20 bar
  • Werkstoffe für alle Einsatzfälle

Druckbrecher sind bei Differenzdrücken über 20 bar notwendig, um die Belastung der dichtenden Packungselemente durch Druckwechsel zu minimieren. Ihre Einsatzbereiche reichen von technischen Gasen über die Prozessindustrie bis hin zu Luftkompressoren für PET-Blasformen oder die industrielle Lufterzeugung.

HOERBIGER bietet Druckbrecher in zwei Ausführungen an. Bei einfach wirkenden Ringen umschließt der Ring die Kolbenstange mit Spalt oder mit Übermaß ohne Spalt. Dadurch baut der als erste Baugruppe in der Packung eingesetzte Ring hohe Eingangsdrücke ab.

Die Druckbrecher begrenzen den Gasdurchtritt durch Spaltdrosseln vom Zylinder zur Packung (einfach wirkend) oder auch beim Ansaugtakt aus der Packung zum Zylinder (doppelt wirkend). Sie sind typischerweise ab einem Differenzdruck von 20 bar erforderlich. Als Werkstoffe werden Gusseisen, Bronze, PTFE, PEEK und andere hochfeste Kunststoffe eingesetzt.

Technische Eigenschaften:

Ausführung Je nach Anwendung einfach oder doppelt wirkend; bei hohen Drücken bis zu zwei Kammern der Druckpackungen mit Druckbrechern ausrüstbar
Differenzdruck Ab 20 bar erforderlich
Werkstoffe Gusseisen, Bronze, PTFE, PEEK und andere hochfeste Kunststoffe