German (Deutsch)

Silesia

Neuss, Deutschland

Seit der Firmengründung 1910 befindet sich der Aromenhersteller Silesia in Familienbesitz. Heute entwickeln und produzieren rund 700 Beschäftigte weltweit Aromen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Bei der Ausweitung des Produktionsstandorts Kalkar, Deutschland, setzte Silesia auf Explosionsunterdrückungs-Lösungen von IEP Technologies.

Die Flavoristen bei Silesia komponieren aus Tausenden Stoffen und Halbfabrikaten Aromen. Die eingesetzten Stoffe lassen sich in Einzelstoffe (Aromastoffe), komplexe Gemische wie Aromaextrakte, Raucharomen sowie Küchenzubereitungen unterscheiden.

Das neue Werk in Kalkar erforderte innovative Lösungen im Bereich des Explosionsschutzes, denn bei der Herstellung von Aromen werden verschiedenste Technologien wie beispielsweise die Sprühtrocknung, die Granulierung oder die Extrusion eingesetzt, bei denen sich explosionsgefährdete Staub-Luft-Gemische nicht völlig ausschließen lassen.

Das Explosionsunterdrückungs- System bei Silesia besteht aus dem Detektionssystem, der Steuerzentrale sowie den HRD (High Rate Discharge) Löschmittel-Druckbehältern. Diese sind mit Löschpulver auf Basis von Natriumbikarbonat gefüllt und mit einem Stickstoffdruck von 60 bar beaufschlagt. Spezialventile geben den gesamten Öffnungsquerschnitt im Millisekundenbereich frei. Mit Hilfe eines speziellen Düsensystems wird eine optimale und gleichmäßige Löschmittelverteilung in der zu schützenden Trocknungsanlage erreicht.