German (Deutsch)

Ariel Corporation

Mount Vernon, Ohio, USA

Just in Time –

Top-Logistik für das „Golden Age of Gas“

[ aus HOERBIGER@MOTION 02/2013 ]

Die Ariel Corporation, Mount Vernon, Ohio, USA, ist weltweit einer der führenden Hersteller schnell laufender Kolbenkompressoren. Dank eines modernen Logistikzentrums werden nahezu alle Ersatzteile für Ariel-Kompressoren innerhalb von 24 Stunden an jedes Ziel der Welt ausgeliefert. HOERBIGER begleitet die Entwicklung des Unternehmens seit seiner Gründung als langjähriger Partner.

Ariel ist weltweit die erste Adresse für schnell laufende Kolbenkompressoren. Diese Position im Markt hat sich das Unternehmen über Jahre hart erarbeitet. Erst vor Kurzem konnte der 40.000. Kompressor ausgeliefert werden. Mit der weltweiten Marktführerschaft geht eine erhebliche logistische Herausforderung einher. Das Leistungsversprechen, das Ariel den Kunden gibt, reicht von der Auslieferung des Kompressors bis zum Service im täglichen Betrieb. Seit vielen Jahren gehört es deshalb zu den strategischen Zielen von Ariel, auch für den Aftermarket die besten Systeme zu entwickeln. Konnte in den Anfangsjahren von Ariel die Bearbeitung eines Auftrags mehrere Monate in Anspruch nehmen, hat sich dieser Zeitaufwand deutlich verringert. Mit dem 2012 eröffneten Logistik-Zentrum ist Ariel bei Ersatzteillieferungen inzwischen deutlich schneller als die meisten Wettbewerber. Die meisten Teile werden innerhalb von 24 Stunden versendet. In Einzelfällen können es auch einmal 48 Stunden sein.

Einen wesentlichen Beitrag dazu leistet die HOERBIGER Corporation of America, die für Ariel Kompressoren den Löwenanteil aller Ventile liefert. Die gemeinsame Geschichte begann bereits unmittelbar nach der Firmengründung. Damals plante Ariel, einen Kolbenkompressor mit einer Drehzahl von 1.800 Umdrehungen pro Minute zu bauen. Bei HOERBIGER in Wien wurde schließlich ein passendes Ventil dazu entwickelt. Die Grundkonstruktion war das bewährte RX-Ventil. In den Folgejahren haben Ariel und HOERBIGER immer wieder gemeinsam an innovativen Lösungen gearbeitet. Im Fokus standen dabei bald nicht mehr nur technische Aspekte, sondern zunehmend auch die logistischen Anforderungen der Supply Chain. Ein Beispiel ist das „IN-SYNC“-Programm im Jahr 2004. Damals wurde der bis dahin manuelle Prozess der Ventilbestellungen durch ein elektronisches Ordersystem abgelöst. Mittlerweile werden die Ventile einbaufertig und bereits mit der Ariel-Seriennummer geliefert. Für die Zusammenarbeit in der Supply Chain war 90 Prozent On-Time-Performance das vorgegebene Ziel. HOERBIGER hat bereits in der ersten Phase des Programms – IN-SYNC 1 – nahezu 100 Prozent erzielt. Diese hohe Performance ist für den Aftermarket entscheidend. Das Aftermarket-Geschäft ist für alle Beteiligten eine große logistische Herausforderung. Gerade bei den Ventilen gibt es – je nach Leistung und Anwendung der Kompressoren – trotz eines weitgehend standardisierten Portfolios zahlreiche Varianten.

HOERBIGER hat über Jahre in ein globales Netz von Produktionsstandorten und Service-Niederlassungen investiert. Sie ergänzen das Distributoren-Netzwerk der Ariel Corporation. Das neue Logistik-Zentrum in Mount Vernon wird die zunehmende Globalisierung des Ariel-Geschäfts unterstützen, ist aber nur ein Teil der strategischen Vorbereitung auf die Herausforderungen der Zukunft. Für Ariel ist es wichtig, weltweit dort vertreten zu sein, wo seine Kompressoren im Einsatz stehen. HOERBIGER ist Teil dieses Netzwerkes und trägt dazu bei, dass Ariel die notwendigen Komponenten immer in der Nähe seiner Kunden beziehen kann.

Aktuell beschäftigt sich Ariel intensiv mit den Auswirkungen der wirtschaftlichen Nutzung von Schiefergas von der das Unternehmen wesentliche Impulse insbesondere im nordamerikanischen Markt erwartet. Für Ariel ist entscheidend, auf ein schnelles Wachstum vorbereitet zu sein. Deshalb hat sich das Unternehmen intensiv vorbereitet: Entscheidend sind die richtigen Prozesse in der Produktion und in der Logistik, um auch bei einer stark steigenden Nachfrage mithalten zu können. Ariel hat nicht nur in das neue Logistik-Zentrum investiert. Auch das Team der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurde aufgestockt. Darüber hinaus arbeitet Ariel an neuen Entwicklungen für High Speed Kompressoren, speziell abgestimmt auf die Wertschöpfungskette des Schiefergases, von der Förderung bis zum Endverbraucher. Dabei baut Ariel auch weiterhin auf die langjährige Partnerschaft mit HOERBIGER.

Part

Ariel und HOERBIGER arbeiten seit der GrĂĽndung der Ariel Corporation im Jahr 1966 eng zusammen. Die Standardventile fĂĽr Ariel Kompressoren werden zu nahezu 100 Prozent von der HOERBIGER Corporation of America in Pompano Beach, Florida, USA, hergestellt. Bei der Neuentwicklung von Ventilen arbeitet Ariel eng mit der Forschung und Entwicklung von HOERBIGER zusammen.

Part of

Die Ariel Corporation gilt weltweit als Marktführer bei schnell laufenden Kompressoren. Zunächst stand die Industrie der Idee von Unternehmensgründer Jim Buchwald, handelsübliche Gasmotoren mit schnell laufenden Kolbenkompressoren zu einer leistungsfähigen Einheit zu kombinieren, skeptisch gegenüber. Inzwischen haben nahezu alle namhaften Hersteller von Kolbenkompressoren High Speed Kolbenkompressoren, die diesem Konstruktionsprinzip folgen, im Portfolio.

Partnership

Die Partnerschaft zwischen Ariel und HOERBIGER geht auf ein sehr enges, freundschaftliches Verhältnis zwischen Jim Buchwald, dem Gründer der Ariel Corporation, und Hubert Wagner, der für die 1963 gegründete Handelsvertretung von HOERBIGER in der „neuen Welt“ nach neuen Geschäftspartnern suchte, zurück. Hubert Wagner schätzte die Persönlichkeit des visionären Konstrukteurs aus Ohio. Aus der Geschichte der HOERBIGER Ventilwerke in Wien wusste er, welche Schwierigkeiten Pioniere überwinden müssen. Der Pioniergeist von damals kennzeichnet die Zusammenarbeit von Ariel und HOERBIGER bis heute – auch bei der Entwicklung innovativer logistischer Abläufe für die Supply Chain.