German (Deutsch)

RAG Rohöl-Aufsuchungs AG

Wien, Österreich

Hier beginnt die Zukunft

[ aus HOERBIGER@MOTION 01/2013 ]

Die RAG und HOERBIGER – zwei Unternehmen, deren Geschäftsbeziehungen vor allem ein Element verbindet: Pioniergeist. Die RAG Rohöl-Aufsuchungs Aktiengesellschaft, Wien, Österreich, fördert Erdgas und speichert dieses in unterirdischen natürlichen Lagerstätten. HOERBIGER gilt als Spezialist für Kolbenkompressoren und rotierende Maschinen und fokussiert sich hier auf innovative Produkte für attraktive technologische Marktnischen. Eine der jüngsten Innovationen ist die HOERBIGER eHydroCOM, ein vollelektrisches Regelsystem für Kolbenkompressoren. Sie ergänzt das bisher schon als HOERBIGER HydroCOM überaus erfolgreich in den Markt eingeführte elektrohydraulische Regelsystem für den sicheren und energiesparenden Betrieb von Kolbenkompressoren.

Die ersten Rückstromregelungen waren noch pneumatisch. In den Neunzigerjahren setzte HOERBIGER mit der HydroCOM dann auf die Kombination aus Elektronik und Hydraulik, um die Liefermenge von Kompressoren stufenlos regeln zu können.

Die stufenlose Regelung von HOERBIGER bietet dem Anwender zwei wesentliche Vorteile: Es wird nur so viel Gas verdichtet, wie tatsächlich benötigt wird. Und die Regelung greift dort ein, wo sie am dynamischsten und effizientesten wirkt – direkt am Saugventil. Die ressourcenschonende Verdichtungsformel von HOERBIGER ist einfach: Wo zum Beispiel 70 Prozent komprimiertes Gas rauskommen soll, wird auch nur 70 Prozent elektrische Energie investiert.

Ein Unternehmen, das seit jeher auf Know-how von HOERBIGER vertraut, ist die österreichische RAG Rohöl-Aufsuchungs Aktiengesellschaft. Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet der Erdgasspeicherung zählt RAG inzwischen zu den führenden Speicheranbietern Europas. Das von RAG gehandhabte Arbeitsgasvolumen liegt bei rund 5 Milliarden Kubikmetern. Das ist mehr als die Hälfte des österreichischen Jahresverbrauchs.

Allein in Haidach, Oberösterreich, dem zweitgrößten Erdgasspeicher Mitteleuropas, lagern auf einer Fläche von 17,5 Quadratkilometern in rund 1.600 Meter Tiefe bis zu 2,64 Milliarden Kubikmeter Arbeitsgas – gut eingebettet in die Poren von Sandstein und überlagert von einer dichten Tonmergelschicht. Dennoch werden lediglich 60 Sekunden benötigt, um das Erdgas aus dem Speicher an die Oberfläche zu holen. Eine wichtige Rolle im Förderprozess spielen die Verdichtereinheiten. Sie bringen das Gas auf den für den Weitertransport in den Gaspipelines nötigen Einpressdruck. Die in Haidach installierte Kompressorleistung beträgt rund 62 Megawatt, was in Summe einer Leistung von mehr als 80.000 Pferdestärken entspricht.

Ein weiterer wichtiger Mitspieler in der Produktionsstation Haidach ist der Restgasverdichter RGV-3. Er sammelt über die auch als „Sonden“ bezeichneten Bohrlöcher das in den Gasfeldern verbliebene natürliche Erdgas und verdichtet dieses auf den übergeordneten Pipeline-Netzdruck von rund 30 bar. Neben dieser wichtigen operativen Rolle ist der RGV-3 aus einem weiteren Grund etwas Besonderes. Er ist der erste Kompressor weltweit, auf dem ein HOERBIGER eHydroCOM System läuft.

An sich ist das klassische elektrohydraulische HydroCOM Regelsystem von HOERBIGER schon hervorragend aufgestellt: stufenlose Regelung jeder einzelnen Umdrehung, dynamisch mit Reaktionszeiten von wenigen Millisekunden, stark mit einer Abhebekraft von bis zu 8.000 Newton, kompakt mit einem Footprint von 15 x 25 Zentimetern und leicht durch eine Servicekraft handhabbar.

Trotzdem präsentiert HOERBIGER mit der eHydroCOM eine Weiterentwicklung – ein Regelsystem, bei dem nicht nur die Grenzen der Physik ausgereizt wurden. Denn die HOERBIGER eHydroCOM bietet zwei besonders kundenfreundliche Alleinstellungsmerkmale. Sie adressiert einen weitaus breiteren Zielmarkt – kleine Kompressoren mit 400 bis 1.000 Kilowatt Leistung – und sie ist nochmals um einiges einfacher zu installieren als das elektrohydraulische Modell HydroCOM. Die intelligente Kombination zweier Verfahren machte es beim eHydroCOM Aktuator möglich, dass die Elektronik die nötige Stellkraft aufbringt, um das Saugventil des Kolbenverdichters über einen definierten Zeitraum hinweg offen zu halten. Der Anwender kann dadurch in der Praxis auf ein hydraulisches Hilfsaggregat verzichten. Durch dieses ölfreie Design entfallen sämtliche Hydraulikkomponenten wie Filter, Vor- und Rücklaufleitungen sowie eine externe Kühleinheit. Außerdem minimiert sich durch die Verringerung der Schnittstellen das Risiko, dass im Zuge von Wartungsarbeiten irgendetwas falsch angeschlossen wird.

Für RAG als Betreiber von Erdgasspeichern war vor allem die ATEX-Zertifizierung der neuen Rückstromregelung ein wichtiges Entscheidungskriterium. Schließlich ist Sicherheit beim traditionsreichsten Erdgas-Explorations- und Produktionsunternehmen Österreichs oberstes Gebot. Der eHydroCOM Aktuator verfügt über ein vollständig gekapseltes Gehäuse.

PART

Die HOERBIGER eHydroCOM ist ein rein elektrisches Regelsystem für den sicheren und energiesparenden Betrieb von Kolbenkompressoren. Wie bei der bewährten elektrohydraulischen HOERBIGER HydroCOM regelt auch die eHydroCOM stufenlos: Dank eines innovativen Aktuators wird nur so viel Gas komprimiert, wie tatsächlich zu verdichten ist. Unnötiger Energieaufwand wird vermieden. Weitere Pluspunkte der eHydroCOM sind die geringen Investitionskosten und die durch den Wegfall des hydraulischen Hilfsaggregats einfache Inbetriebnahme und Wartung des Systems.

PART OF

Die RAG Rohöl-Aufsuchungs Aktiengesellschaft ist das traditionsreichste Explorations- und Produktionsunternehmen Österreichs. Kerngeschäft ist die Aufsuchung und Förderung von Öl und Gas sowie die Speicherung von Gas. Mit einer Speicherkapazität von insgesamt rund 5 Milliarden Kubikmetern leistet die RAG einen wesentlichen Beitrag zur Versorgungssicherheit Österreichs und ganz Mitteleuropas.

PARTNERSHIP

HOERBIGER bietet vier große Produktgruppen rund um den Kolbenverdichter an – Kompressorventile, Ringe und Packungen, Regel- und Überwachungssysteme und Sicherheitstechnik, wie Rückschlagventile. Mit all diesen Komponenten ist das Unternehmen in den Erdgasspeichern der RAG Rohöl-Aufsuchungs Aktiengesellschaft vertreten. Neben einer bestens funktionierenden Geschäftsbeziehung gibt es aber noch ein weiteres verbindendes Element zwischen HOERBIGER und der RAG: zukunftsträchtige Innovationen. Jüngstes Beispiel dafür ist das neue HOERBIGER eHydroCOM Regelsystem.