German (Deutsch)

HPV Ventile

Für höchste Drücke und erschwerte Bedingungen

  • Geringe Strömungsverluste
  • Nichtmetallischer Ventilring mit guten Dämpfungseigenschaften
  • Temperaturfest bis 300 Grad Celsius

Das HOERBIGER HPV Ventil ist speziell für den Einsatz unter erschwerten Bedingungen ausgelegt. Ob Chlor, Kohlenwasserstoffe, Wasserstoff, Edelgase oder Methan – die HPV Venile decken nahezu alle Anforderungen der Erdgas Industrie, der Chemie und Petrochemie, der Pharmazie sowie der Lebensmittel- und Elektronikindustrie ab. Der breite Einsatzbereich umfasst Kolben- und Membrankompressoren ebenso wie Kühleinrichtungen, zum Beispiel zur Gaskühlung von Turbogeneratoren oder zur Mischung von Gasen.

Hohe Drücke, ein Betrieb ohne Zusatzschmierung oder hohe Temperaturen beeinträchtigen die Ventilfunktion nicht. Der profilierte Ventilring aus dem kohlenstoffgefüllten, hochtemperaturresistenten und nichtmetallischen Kunststoff Polyetherketon (PEK) mit einem Schmelzpunkt von über 370 Grad Celsius erlaubt den Einsatz des Ventils bei bis zu 300 Grad Celsius Betriebstemperatur. Der Maximaldruck liegt bei 800 bar, der Differenzdruck je nach Temperatur im Bereich von 200 bis 400 bar.

HOERBIGER HPV Ventile gibt es in abgestuften Durchmessern von 19 bis 57 Millimeter, der Ventilhub zusammen mit der aus verschleißfestem Federstahl gefertigten Federplatte variiert je nach Modell zwischen 0,6 und 2,0 Millimeter. Damit eignen sich die robusten Ventile für Kompressoren mit einer Drehzahl von bis zu 1.800 U/min. Werkstoffauswahl und Design orientieren sich am höheren Kundennutzen.

Technische Eigenschaften

HPV Ventil von bis
Enddruck 800 bar
Differenzdruck 400 bar
Temperaturbereich -20 °C +300 °C
Drehzahl 1.800 1/min