German (Deutsch)

E.ON UK

Liverpool, Großbritannien

HOERBIGER optimiert Kombikraftwerk für E.ON UK

[ aus HOERBIGER@MOTION 02/2010 ]

Der Hafen von Liverpool ist der größte Exporthafen Großbritanniens. Und er ist das Herz der Metropole an der Mündung des Flusses Mersey im Nordwesten von England. Längst werden im Hafen nicht mehr allein Güter vom Land auf den Seeweg umgeschlagen. Das Hafengelände bietet auch Platz für andere Nutzer. Etwa für das Kombikraftwerk der Mersey Docks and Harbour Company (MDHC), das von E.ON UK betrieben wird. Mit innovativen Komponenten konnte HOERBIGER dazu beitragen, dass dieses Kraftwerk heute zu den zuverlässigsten Kombikraftwerken in Großbritannien gehört.

Durch die bedarfsgerechte Energieerzeugung tragen Kombikraftwerke deutlich zur Senkung von Energiekosten und Emissionen bei. Vorausgesetzt, sie laufen störungsfrei. Bei dem von E.ON UK betriebenen Kombikraftwerk der Mersey Docks and Harbour Company (MDHC) im Hafen von Liverpool war das nicht immer so.

Seit 2004 versorgt das Kombikraftwerk die Mersey Docks and Harbour Company (MDHC) mit Elektrizität und Dampf. Weitere Großabnehmer sind zwei Produktionsanlagen des Agrarunternehmens Cargill: In Seaforth wird Maismehl hergestellt, in Brocklebank Speiseöl.

Kombikraftwerke sind Musterbeispiele für eine optimierte und höchst effiziente Energieerzeugung. Herzstück des Kraftwerks ist die von Rolls-Royce gelieferte Gasturbine. Als Brennstoff verwendet sie Erdgas aus dem öffentlichen Leitungsnetz von Liverpool. Um für die Turbine den richtigen Einspritzdruck von 47 bar zu erreichen, wird das Erdgas von einem elektrisch angetriebenen Kolbenkompressor von 6 bar in zwei Stufen auf 47 bar verdichtet.

Bereits kurz nach der Inbetriebnahme gab es erhebliche Probleme mit genau diesen Kompressoren. Dezentral arbeitende kleine Kombikraftwerke wie das im Hafen von Liverpool werden in der Regel aus Niederdruck-Gasnetzen gespeist. Deshalb muss der Gasdruck von Kompressoren auf 30 bis 50 bar erhöht werden. Da diese kleineren Kombikraftwerke unmittelbar an den Bedarf einzelner Abnehmer gebunden sind, müssen sowohl die Turbine als auch der Kompressor mit häufigen Lastwechseln und Stillständen zurechtkommen. Und es waren gerade diese sehr speziellen Betriebsbedingungen, die in Liverpool zu Problemen führten.

Um diese Probleme in den Griff zu bekommen, nahm E.ON zu HOERBIGER UK Kontakt auf. Das Serviceteam von HOERBIGER ist für seine Expertise bei der Optimierung von Kolbenkompressoren bekannt. Und tatsächlich ist es gelungen, mit Komponenten von HOERBIGER die Leistung der Kompressoren deutlich zu verbessern und das Hauptproblem, Gasleckagen an den Kolbenstangen, abzustellen.

Part

Mit Ringen und Packungen von HOERBIGER konnte die wartungsfreie Laufzeit der Kompressoren bei der Mersey Docks and Harbour Company (MDHC) von wenigen Hundert auf mehrere Tausend Betriebsstunden gesteigert werden. Die neu entwickelten und zur Lagerung und Abdichtung der Kolbenstangen verwendeten BCD-Ringe verhindern den Gasaustritt. Darüber hinaus werden die Kompressoren durch HOERBIGER ROD-Position Analysers kontinuierlich überwacht.

Part of

Kombikraftwerke tragen durch die bedarfsgerechte Energieerzeugung erheblich zur Senkung von Energiekosten und Emissionen bei. E.ON UK betreibt in Großbritannien insgesamt 14 Kombikraftwerke. Sie versorgen Anlagen der Öl-, Gas- und Prozessindustrie, Häfen und Krankenhäuser mit Elektrizität und Dampf. Ihre Gesamtleistung liegt bei mehr als 570 Megawatt Elektrizität und 940 Megawatt Dampf.

Partnership

HOERBIGER UK betreut seit 2006 alle Kombikraftwerke von E.ON UK als Servicepartner. Schlüsselkomponenten der HOERBIGER Kompressortechnik sorgen für eine hohe Verfügbarkeit der Kombikraftwerke von E.ON UK. Besonders erfolgreich waren beide Partner bei der Optimierung des Kombikraftwerks im Hafen von Liverpool.