German (Deutsch)

Auf dem Weg zum Konzern

August 1989: Martina Hörbiger, die Eigentümerin der Firmengruppe, stirbt im Alter von 87 Jahren. Sie hinterlässt der neuen, noch von ihr und dem Stiftungsrat der HOERBIGER Stiftung bestellten Geschäftsleitung der HOERBIGER Firmengruppe, die Herausforderung, die Unternehmenstätigkeit in ihrem Sinne fortzusetzen, aber auch die in den Jahren zuvor überwiegend auf ihre Persönlichkeit ausgerichtete Unternehmensstruktur neu zu ordnen.

Ab 1992 wird die Firmengruppe schrittweise reorganisiert. Die zuvor in einer Vielzahl von Einzelgesellschaften und regional organisierten Geschäftsaktivitäten werden den drei neu geformten Unternehmensbereichen Kompressortechnik, Automatisierungstechnik und Antriebstechnik zugeordnet. Gleichzeitig werden die Öl, Gas- und Prozessindustrie, der Maschinen- und Anlagenbau sowie die Automobilindustrie als strategische Geschäftsfelder definiert.

1997 wird die HOERBIGER Holding AG im Schweizer Kanton Zug Dachgesellschaft der Firmengruppe. Die Führung des Konzerns obliegt von diesem Zeitpunkt an dem Verwaltungsrat der HOERBIGER Holding AG und der Konzernleitung.