German (Deutsch)

BEC

Rückhaltesysteme für Roboter-Fahrgeschäfte

Der süddeutsche Robotik-Spezialist BEC, Pfullingen, entwickelt in seinem Geschäftsbereich „Rides“ Roboter, die in Vergnügungsparks stehen und in denen Menschen auf vergleichsweise wenig Raum die Dynamik und Fliehkräfte einer Achterbahnfahrt erleben können. Dazu sind entsprechend designte Sitze mit sicheren Rückhaltemechanismen notwendig. Ein Feld, in dem sich BEC nicht auskannte. Was lag also näher, als bei einem Spezialisten anzufragen, der bereits seit Jahrzehnten fahrende Attraktionen in Vergnügungsparks mit Rückhaltesystemen ausstattet: HOERBIGER.

Konkreter Anlass für die Zusammenarbeit war ein flexibles Sitzkonzept, das BEC für ein Ausstellungsstück auf der Asian Attractions Expo 2017 in Singapur entwickelt hat. Hier sollte der Roboter in einem überschaubaren Zeitraum von Zwei- auf Drei- und sogar Viersitzbetrieb umgerüstet werden können. Denn sitzt immer nur eine Person im Vergnügungsroboter, wird es schnell unrentabel.

„Neben dem eigentlichen Sitzkonzept war die Sicherheit, vor allem das Rückhaltesystem, ein Knackpunkt“, erinnert sich BEC-Geschäftsführer Martin Gerlich. Die asiatischen Normen erfüllen, zugleich beim Sitzkonzept Gewicht sparen und das Ganze möglichst von international zertifizierten Spezialisten bekommen – das machte erst HOERBIGER möglich.